Nunja meine Name: Andreas, 30 Jahre jung.

Ich bilde mit Herz und Verstand aus! Der Hund ist für mich keine Arbeitsmaschinen sondern mein Freund und Begleiter.

Mit 13 Jahre bekam ich meinen ersten Hund "Samy" Er war ein Schäferhundmix mit einem genialen Charakter. Jedoch merkte ich direkt das Konsequentes Training nötig ist. Um Hund und mir ein angenehmes Leben zu ermöglichen fing ich also mit dem Hundesport an.

Ich merkte direkt, es ist meine Berufung, es machte Spaß und man sah natürlich auch Erfolge.

Mit 14 jungen Jahre wurde ich von meinem Onkel erstmals in einen Schutzanzug gesteckt und sollte den Schutzdienst mit seinen zwei erfahrenen Schäferhunden absolvieren. Ich überlebte und leckte erstmals richtig Blut mit fremden Hunden zu arbeiten. Und so kam es dass ich ehrenamtlicher Trainer wurde.

Meinem zweitem Hund: "Bac" stand also nichts mehr im Wege.

Durch das viele Arbeiten mit Mensch und Hund merkte ich, das nicht alle Probleme
im Verein gelöst werden können. Immer wieder bekam ich Anfragen für Einzeltraining.

"Nur ein Hund der das nötige Gehorsam hat, kann auch Hund sein."